Ganz reale Traumstrände in Thailand

Von den fünf Millionen Touristen, die Thailand jährlich besuchen, kommen 99 Prozent auch der herrlichen Strände wegen, die auch die Thai selbst sehr zu schätzen wissen. Nach Koh Chang, nahe der kambodschanischen Grenze, und Koh Pha Ngan kommen die Tramper. Nach Koh Samet reisen Europäer und Amerikaner, die in Bangkok arbeiten. In Pattaya urlauben alle, die nicht einmal am Strand auf Stress verzichten können. Hua Hin zieht Einheimische in Scharen an. Die Strände von Pattani und Narathiwat gehören zu den letzten Refugien für Abenteurer. Koh Samui hat sich vom absoluten Geheimtip längst zu einer beliebten Stranddestination für westliche Touristenherden entwickelt. Koh Surin, Koh Similan und Koh Tarutao sind ein Mekka für Taucher. Und alle, alle, alle kommen sie nach Phuket.

Thailand Strand

Phuket ist der Inbegriff von Ferien am Meer, besser noch: für Ferien in der Andamanensee - alleine dieser Name beflügelt die Phantasie. Auf der größten Insel Thailands erlebt man ausladende Sandstrände ganz in Weiß und kleine, verträumte Buchten. Farbenprächtige Sonnenuntergänge leiten tropische Nächte ein. Jeder wird hier finden, wonach er sucht. In Patong herrscht ständig Highlife, mehr als manchem guttut. In Nai Yang dagegen gibt es gerade einmal fünf Bambushütten am Strand, die als Restaurants dienen. Das Inselinnere ist üppig grün, und die vorgelagerten Korallengärten stehen der Welt über Wasser an Schönheit um nichts nach und lassen Taucherherzen höher schlagen. Im Ferienparadies Phuket vermissen Urlauber für gewöhnlich exakt rein gar nichts - außer jemandem geht partout das naßkalte Wetter zu Hause ab.

Baden und Tauchen in Thailand

Thailands Strände sind umwerfend schön. Wir stellen Ihnen hier die drei bei Reisenden aus Europa beliebtesten Badedestinationen vor: Phuket, Krabi und Koh Samui.

Phuket

Die größte Insel Thailands ist die am besten erschlossene. Berüchtigt ist der Patong Beach, der seinen Ruf mehr diversen zweifelhaften Abendunterhaltungen verdankt als der Schönheit des Strandes. Das ist aber nur eine Facette der fast 50 Kilometer langen Insel. Die Badestrände befinden sich vor allem an der Westküste.

Phuket ist ziemlich groß. Mieten Sie sich für einen Tag ein Motorbike, und erkunden Sie die Insel nach Lust und Laune. Das Inselinnere ist sehr grün, und in der Hauptstadt Phuket City man ausgezeichnet essen. Besonders traumhaft ist die Aussicht vom Viewpoint an der Straße ganz im Süden der Insel. Davon zehren Sie, wieder daheim, noch ein Weilchen!

Phuket Stand in Thailand
Phukets Strände sind eine Labsal für stressgeplagte Urlauber

Die Strände

Patong

Von den Aussichtspunkten oberhalb der Bucht hat man einen traumhaften Ausblick. Unten angelangt, büßt Patong leider stark an Attraktivität ein - eine stark befahrene Straße trennt den Strand von Hunderten von Souvenirstandln und glitzernden Bars. Für die einen ein Traum, für die anderen ein Alptraum - hängt ganz davon ab, wie man gerade drauf ist. Hier gibt es jedenfalls unbestritten die meisten Shops, Restaurants und Unterkünfte von Phuket.

Strand Patong auf dem Insel Phuket in Thailand
Strand Patong auf dem Insel Phuket

Karon

Das kleinere Pendant zu Patong, die Bucht sieht ganz ähnlich aus. Wer nicht unbedingt 24 Stunden am Tag Trubel braucht, aber trotzdem gerne ausgeht - der ist hier goldrichtig. Fad wir Ihnen nämlich auch in Karon garantiert nicht.

Kata

Wesentlich verschlafener als Patong und Karon. Eine Straße trennt den Strand vom Kata Thani Hotel bzw. vom Club Med. Erst in der zweiten Reihe gibt es eine Art Stadt mit Restaurants, Shops und Unterkünften.

Nai Yang

Sehr abgeschieden und ruhig. Neben zwei internationalen Hotels gibt es hier noch eine Handvoll Strandrestaurants, einen kleinen Shop, einen Motorradverleih und eine Agentur für Tagestrips. Schöner breiter Strand, gesäumt von einem dichten Filao-gürtel (Filaos sind schlanke, filigrane tropische Bäume), dahinter nur ein unbefestigter Weg; kein Durchzugsverkehr.

Pansea und Karon Noi

Kleinere, intime Buchten, die außer von den Hotels (Chedi und Le Meridien) nur sehr schwer zugänglich sind. Ebenso sind die Strände in der Laguna Bang Tao fest in den Händen der dortigen Luxushotels.

Krabi

Landschaftlich die schönste Stranddestination Thailands. Ruhiger als Phuket. In Krabi passt einfach alles zusammen, kein einziger Mosaikstein fehlt zum Bild eines vollkommenen Paradieses: kristallklares Wasser, strahlend weiße Strände, leuchtend bunte Korallen. Nationalparks im Hinterland und unter Wasser. Palmenhaine und Mangrovensümpfe. Schroffe Felsen, die aus dem Meer ragen oder am Festland die Endpunkte der einzelnen Buchten markieren.

Schönste Strand Thailands
Phra Nang in Krabi wird oft als der schönste Strand Thailands beschrieben. Nicht ganz zu Unrecht.

Strände & Inseln

Ao Nang

Der belebteste Strand. Unterkünfte, Restaurants, Shops und Agenturen für Ausflüge sind auf der einen, eine Palmenallee und ein grober Sandstrand auf der anderen Seite der Straße zu finden. Optimal als Ausgangsbasis - untertags kann man zu den verschiedenen Stränden und Inseln gondeln, abends ist für genügend Unterhaltung gesorgt.

Rai Leh West

Der Tropentraum schlechthin. Weißer Strand, türkis schimmerndes Wasser, bewachsene Felsen. Ein paar Bungalowanlagen und Strandrestaurants. In 5 Minuten sind sie auf der anderen Seite der Landzunge am Rai Leh Ost (nichts zum Baden - sumpfige Mangroven -, aber eine Augenweide).

Phra Nang

Wird oft als schönster Strand Thailands beschrieben. Wir finden den Rai Leh West auch schön - anders eben. Eher klein, an den Strand schließt das Luxushotel Dusit Rayavadee Premier Resort an. Beliebtes Ziel von Tagesgästen aus Ao Nang.

Koh Phi Phi Don

Spätestens seit dem blöden Hollywoodfilm "The Beach" mit Leonardo DiCaprio zu Weltruhm gelangt. Vorher war's ruhiger dort.

Koh Lanta

Fast noch ein weißer Fleck auf der touristischen Landkarte. Wer auf so was steht, sollte sich freilich tummeln.

Kon Samui

Auf der Ostseite Thailands gelegen, im Golf von Siam. Im August und September (während der Regenzeit) tendenziell besseres Wetter als in Phuket und Krabi, aber auch sonst eine Destination, die sich vor den beiden anderen nicht zu verstecken braucht. Bekannt für seine drei Millionen Kokospalmen, die teilweise die Strände säumen (in Summe 26 Kilometer).

Strand auf dem Insel Samui, Thailand
Strand auf dem Insel Samui

Strände

Chaweng, Chaweng Noi

Weiß und palmenbestanden. Der mit sechs Kilometern längste Strand der Insel teilt sich in einen südlichen (Chaweng Noi = kleiner Chaweng) und einen nördlichen (Chaweng Yai = großer Chaweng) Abschnitt. Der Hauptstrand ist Chaweng Yai, meist läßt man das Yai weg und spricht nur vom Chaweng. Mit Abstand der beliebteste Strand der Insel: Badevergnügen untertags, Discotouren des Nachts. Die Lagune ist größtenteils sehr flach und daher auch bestens für einen Urlaub mit Kindern geeignet. Am Noi ist viel weniger los - fürs exzessive Abendvergnügen fährt man am besten mit dem Taxi hinüber zum Yai.

Lamai

Jubel, Trubel, Heiterkeit bis in die späte Nacht hinein. Weniger Highlife als am Chaweng, dafür liegen sämtliche Lokale und Bars in Gehdistanz. Das Wasser ist hier tiefer und somit besser zum Schwimmen geeignet.

Santi

Im Westen Koh Samuis, weit weg vom lärmenden Rummel - ideal für Ruhesuchende und für Kinder: Der Strand fällt nur sehr flach ab.

Mae Nam

Feinsandiger, steil abfallender Strand, gut zum Schwimmen geeignet. Segeln, Windsurfen, Wasserski, ein paar kleine Restaurants. Die Nächte sind zum Schlafen da - wer Abwechslung sucht, nimmt den Shuttle zum zehn Kilometer entfernten Chaweng.

Ang Thong Marine Park

Die schönsten Tauchgründe.

Tauchen in Thailand

Tauchen in Thailand

Verlassen Sie die Küsten, und fahren Sie mit dem Boot zu den schönsten Tauchgebieten. In der Andamanensee liegen zahlreiche Inseln verstreut, viele von ihnen fallen steil ab und weisen Canyons, Höhlen und Kavernen auf. Großfische kreuzen bizarre Felsformationen, spektakuläre Sichtweiten machen den Blick frei auf Schwärme von Fischen und Korallen in Hülle und Fülle. Relativ nahe zu Phuket und Krabi, bieten die Similan- und Surin-Inseln sowie Hin Daeng und Hin Muang exquisite Tauchplätze. Tauchausflüge werden auch von vielen Tauchschulen in Phuket, Krabi und auf Koh Samui (ebenfalls ein schönes Tauchgebiet) angeboten.